Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft Abfallwirtschaft und Kulturbau - Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
BWK
bwk
Wer ist der BWK?
Der BWK ist ein unabhängiger technisch-wissenschaftlicher Verband im Umweltschutz mit den Schwerpunkten Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Kulturbau, Bodenschutz und Altlasten. Er ist offen für alle Fachleute im Umweltschutz. Bundesweit sind etwa 4400 Mitglieder (Studenten, Berufsanfänger, erfahrene Praktiker und Wissenschaftler) im BWK zusammengeschlossen

Was will der BWK?

  • das berufliche Fortkommen seiner Mitglieder durch gezielte Fachinformationen fördern
  • das Sprachrohr für klare Positionen und Standpunkte sein. Er bezieht sich dabei nicht allein auf Themen der Fachgebiete, sondern auch auf das gesellschaftliche und politische Umfeld.
  • durch örtliche Veranstaltungen den Kontakt der Mitglieder untereinander und mit regionalen Entscheidungsträgern entwickeln
  • dazu beitragen, dass die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung in praxisgerechte Verfahrensbeschreibungen und Zielvorgaben publiziert und umgesetzt werden.

Dabei ist er der Unabhängigkeit, Objektivität und fachlichen Wahrheit in besonderem Maß verpflichtet.

Wie gliedert sich der BWK?

Die Organisation des BWK entspricht einer föderalen Gliederung mit folgender Arbeitsteilung:

Bundesverband:
  • jährlicher Bundeskongress mit Seminaren und Bundesversammlung
  • Koordination der Landesverbände
  • technisch wissenschaftliche Regelwerksarbeit
  • Herausgabe der Fach- und Verbandszeitschrift "WASSER UND ABFALL"

ARGE der berufsständischen Landesverbände:
  • berufsständische Aktivitäten sowie deren Vertretung im ZBI
Landesverbände:
  • Fortbildungsveranstaltungen auch in Kooperation mit anderen Verbänden und Einrichtungen
  • pro Jahr ein Landeskongress mit Mitgliederversammlung
  • Fachexkursionen
  • berufsständische Aktivitäten

Bezirksgruppen:
  • Fachveranstaltungen
  • Fachexkursionen
vor
© 2004 Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft Abfallwirtschaft und Kulturbau
Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.